Diese Smartcard schützt Ihre Produkte

Der eingebaute Chip (wie bei Kreditkarten) enthält eine Verbindung vom Produkt zu Ihrer Web-App.

100% Markenschutz = 100% Fälschungsschutz = 100% Sicherheit!

Dank Verbindung mit Smartphone/IPhone!

Ihre Marke - Herkunft - Originalzertifikat

Web-App von tagconsult:
Authentifizierung + Information

Kunstobjekte
mit Sammlerschutz

Technische Produkte

Schmuck & Uhren

- Sicherheit
- Produkteprofil
- Handbücher
- QM-Management
- Support

Technische Produkte:

Chip wie
Kreditkarten

Secure
QR-Code

Fälschungssicherer Hintergrund

Produkt-ID

Eine Komplettlösung: Cloudanwendung und Chipkarten durch tagconsult

Web-App

Unsere Web-App bietet jedem Produkt eine eigene, kompakte Webseite.
Mit Excel leicht pflegbar.
Für zig-tausend Produkte.

Smartcard/Micro-QR-Code

Besondere Produkte wie

  • Schmuck
  • Kunstobjekte
  • Antiquitäten
  • Sammlerobjekte
  • Uhren
  • limitierte Spezialeditionen
  • HighEnd-Kameras und Zubehör
  • Maschinen
  • Accessoires

erhalten eine Smartcard.

Bereits ab CHF 8.50 pro Karte haben Sie einen einmaligen Herkunftsschutz mit vielen Extras.

Sicherheit & Kundenbindung

Die Smartcard für wichtige Produkte

Eine Identifikations- und Sicherheitslösung mit einer Chipkarte. Der zusätzliche Micro-QR-Securcode (Grösse ab 11x11 mm) enthält weitere Sicherheitsmerkmale, welche sich nicht kopieren lassen. Der Vorteil: Jederzeit eine direkte Verbindung mit Smartphone und IPhone von der Karte zu den Produkteinformationen.

Der QR-Code mit Securelemente

Von blossem Auge nicht sichtbar sind die zusätzlichen Sicherheitselemente im QR-Code eingebettet.

Nach dem Druck von Etiketten, Klebern etc. mit dem QR-Code sind diese Sicherheitselemente nur für den QR-Code-Administrator sichtbar.

Bei Verdachtsfall kann er jederzeit prüfen, ob der vorliegende QR-Code sein Original oder eine Fälschung ist!

.

100% Lifecycle-Kontrolle

Via Smartphone haben Ihre Kunden während dem gesamten Lebenszyklus des Produktes eine unmittelbare Verbindung zu Ihnen! Wird zudem ein Produkt weiterverkauft, steht diese Verbindung auch für die Authentifizierung des Originalherstellers!

Bekannte Beispiele

Bekannte Anwendungen mit der gleichen Technologie finden wir in vielen Bereichen.

Smartcard-Spezialentwicklung

Zurzeit erfüllen nur einige wenige Chip-Smartcards die nötigen Voraussetzungen für eine sichere, kopier-geschützte Anwendung.

Durch unsere direkte Zusammenarbeit mit Herstellern können wir massgeschneiderte Chipkarten anbieten, welche den hohen Anforderungen genügen.

Die gleiche Chipklasse wird auch für Kreditkarten verwendet!

 

Die Web-App zur Smartcard

Das Kernstück zur Smartcard ist unsere Web-App. Damit erhält jedes Produkt eine eigene, kompakte Webseite. Diese lässt sich automatisiert via Excel pflegen und aktualisieren.

Zahlreiche Module stehen bereit:

  • Authentifizierung Chip
  • Authentifizierung QR-Code
  • Informationsmodul
  • Sicherheitsdaten zu Produkten (Anwendung, Vorsichtsmassnahmen, Empfehlungen etc.)
  • Downloads (Handbücher, Datenblätter, Tabellen, Richtlinien, Umrechnungsbespiele)
  • Videos
  • Linkmodul (z. B. auf Ihre Webseite)

Durch die automatisierte Pflege lassen sich Produkte rasch aktualisieren.

Installationsvariante A:

Auf dem tagconsult-Server erhalten Sie beliebige Produkteseiten.

Installationsvariante B:

Auf Ihrem eigenen Webserver (via Hosting oder Inhouse) richten wir die Web-App ein.

Beratung & Konzepte

Webseiten und Webdienste haben die Internet-Landschaft der letzten Jahre geprägt. Mit der Verlagerung vieler Dienste und Informationen auf mobile Geräte wird eine neue Ebene von Verbindungen erreicht: Das Internet der Dinge IoT.

tagconsult ist eine Dienstleistungspalette von webconsult: Wir befassen uns mit der Realisierung neuer Möglichkeiten rund um das Internet der Dinge:

  • Mobile Dokumentationen mit QR-Codes und Smartcards/NFC
  • Mobile Ausbildungskonzepte
  • Informationssysteme auf der Basis von Smartphones und Tablets und NFC-Bluetooth
  • Ablaufanalysen für Logistik und Warenfluss im IoT
  • Sicherheitssysteme und Produktefälschungsschutz
  • Biometrische und sensorische Elemente und ihre Bedeutung im IoT (Internet der Dinge)

Unser Erfahrungshintergrund:

Wir helfen Unternehmen und Institutionen bei Evaluation, Planung, Tauglichkeitsprüfung und dem Bau aussagefähiger Pilottestprojekten und der Finalisierung in den Arbeitsfluss.
Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Industrie kennen wir unzählige Abläufe, Hindernisse und Plausibilitätsfragen auf vielen Branchen und Betriebskulturen.
Dank unseren Partnerschaften mit führenden Anbietern der NFC-Technologie weltweit können wir aktuellste Chiptechnologie, Programmierung und Implementierung sicherstellen.

Geschichte

Die Geschichte beginnt 1998

Seit 1998, das Internet ist noch in seinen Kinderschuhen, beschäftigen sich die Spezialisten von webconsult mit mobiler Kommunikation und einfachen Verfahren, Informationen überall und jederzeit leicht zugänglich zu machen. Die grundlegende Idee: Obwohl Computer bereits einen erheblichen Teil der Infrastruktur ausmachen, arbeiten viele Menschen nachwievor mehrheitlich in einer analogen Welt.

Im 1999, in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik Bern, HTAB, wurden Verfahren auf der Basis von Barcodes und QR-Codes entwickelt. Der dafür eigens von der Ascom gebaute e-pen, geht auf die Initiative der webconsult zurück. Der drahtlose e-pen war mit Barcodereader und Mausrad ausgestattet. Er konnte damit zahlreiche Funktionen bieten, welche heute in Smartphones Routine sind.

Mit der Entwicklung der ersten Mobiltelefone zu Smartphones (2007 mit dem iPhone) wurden die 1999-2002 entwickelten Konzepte einer drahtlosen Verbindung zu beliebigen Inhalten im WWW Realität.

Die NFC-Technologie ist eine logische Weiterentwicklung dieser Verfahren und besticht durch viele Vorteile und eine sehr hohe Flexibilität und Wirtschaftlichkeit.

 

Pilotbeispiel mit eingebautem Chip

Statt einer Smartcard kann der Chip auch direkt in ein Produkt eingebaut werden!

Ein Bogenbauer rüstet seine Sammlerbogen mit einem unverwüstlichen NFC-Chip in einer Kunststoffschale aus.

Der Chip wird in den Griff eingearbeitet und enthält alle technischen Angaben zum Bogen sowie seine Seriennummer und das Herstellerzertifikat.

Jeder Besitzer eines solchen Bogen hat nun die Gewissheit, dass er einen Originalbogen besitzt und auch jederzeit Zugriff auf die technischen Details und Pflegetipps hat.

Die Verbindung wird hier durch ein Smartphone hergestellt, welches an den Bogen gehalten wird.